EDE / Der Versuch, einen Platz in Berlin zu erfassen (nach Georges Perec)

2015
Holz, Farbe, Metall, Stein, Fundstücke, Bücher
ca. 440 cm x 300 cm x 40 cm

L40-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin

Die Installation EDE stellt den Grundriss des Rosa-Luxemburg-Platzes in Berlin und die ihn umgebenden Straßen dar. Im Zentrum der Installation befindet sich ein Modell des ehemaligen, nicht mehr existenten Hotels Eden, dass vor dem zweiten Weltkrieg ein berühmtes Luxushotel war. Im Hotel Eden wurde Rosa Luxemburg im Januar 1919 von Freikorps festgehalten, verhöhrt und anschließend in unmittelbarer Nähe des Hotels ermordet. Eines der letzten Fotos (von Roman Vishniak, 1947), des im Krieg völlig zerstörten Hotels, zeigt das Gebäude nur noch als Skelett aus Stahlträgern und den ursprünglichen Namenszug mit nur noch drei verbliebenen Buchstaben.


  • Ansicht ede

    2015
    Holz, Farbe, Metall, Stein, Fundstücke, Bücher
    ca. 440 cm x 300 cm x 40 cm

    L40-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin

  • Ansicht ede

    2015
    Holz, Farbe, Metall, Stein, Fundstücke, Bücher
    ca. 440 cm x 300 cm x 40 cm
    (Detail)

    L40-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin

  • Ansicht ede

    2015
    Holz, Farbe, Metall, Stein, Fundstücke, Bücher
    ca. 440 cm x 300 cm x 40 cm
    (Detail)

    L40-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin

  • Ansicht ede

    2015
    Holz, Farbe, Metall, Stein, Fundstücke, Bücher
    ca. 440 cm x 300 cm x 40 cm
    (Detail)

    L40-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin